Stories

(...) Carlotta hat das Päckchen bereits geöffnet, es liegt neben ihr auf dem Sofa. Sie hat als erstes den Brief ihres Vaters vorgefunden und begonnen zu lesen. Nun legt sie ihn erwartungsfroh beiseite und folgt seinen Anweisungen. Der Gegenstand, der noch im Karton auf sie wartet, ist ziemlich schwer und wurde sorgsam in festes Packpapier eingewickelt und mit Klebeband sicher verschlossen. Carlotta findet das alles sehr spannend und möchte zu gerne wissen, was sich darin befindet. Sie löst langsam ein Klebeband nach dem anderen, wickelt das Papier herunter. Unter dem Papier befindet sich noch eine dicke, feste Sicherheitsfolie. Es muss wohl sehr zerbrechlich sein. Das Knistern der Folie hat Sultan neugierig gemacht, der  sich nun vorsichtig, mit großen Augen und gespitzten Ohren anpirscht. Mit einer ausgestreckten Pfote inspiziert er das Papier. Das, was Carlotta nun aus der letzten Umhüllung hervorholt versetzt sie in großes Erstaunen. Es verlangt einen zweiten Blick, ein genaueres Hinschauen und Betrachten. Sie ahnt, dass sie da etwas Seltenes, sehr Kostbares in ihren Händen hält. Ein Meisterwerk. Auf einem runden schwarzen Steinsockel sitzt ein kleiner goldglänzender Vogel auf einem Ast. Ein festes Glasgehäuse hält ihn umschlossen und wenn man es schüttelt, rieseln kleine weiße Flocken umher, wie Schneegestöber im Winter. Carlotta ertastet unterhalb des Sockels eine Schraube. Sie lässt sich drehen und erzeugt ein knarzendes Geräusch. Dann, als sie sich nicht mehr weiterdrehen lässt, erklingt plötzlich eine Melodie und der Vogel gerät in Bewegung, als ob er auf dem Ast zu tanzen beginnt. Carlotta hört der hübschen Melodie zu, die ihr irgendwie bekannt vorkommt. Sie untersucht die Unterseite des Sockels. Dort befindet sich eine kleine goldene Plakette mit einer feinen Gravur: Charlotte Birmingham, London, 2. August 1843. Diese rätselhafte Inschrift verblüfft sie sehr und gleich darauf greift sie wieder nach dem Brief ihres Vaters. (...)

 

Auszug aus meinem Romanentwurf: DIE KATZENSTIFTERIN

 


© Andrea Bannat

 

Hintergrundbild: Reise USA - Los Angeles / Hollywood 1989 - Wallpainting